Und hier die Ergebnisse!
Here you find the results!
 

Triathlon Scooter Frauen

Triathlon Scooter Männer

Triathlon Bike Frauen

Triathlon Bike Männer

Duathlon Scooter Männer

Duathlon Scooter Frauen

Duathlon Bike Männer

Duathlon Bike Frauen

Urkunde/Certificate

DER IRONDOG – TRIATHLON IM TEAM MENSCH-HUND

DEUTSCH

ORT:

Saaß 19, 3874 Litschau

ANMELDUNG:
Die Anmeldung ist ab 22.4.2019, 22.00 Uhr bis inklusive 01.06.2019 unter www.racedogs-austria.com möglich und erfolgt in einer der drei folgenden Klassen:
1) Hauptbewerb:
Triathlon oder Duathlon (inklusive Nachtlauf) muss komplett bestritten werden.
2) Happy Dog-Klasse:
Training unter Wettkampfbedingungen; auch einzelne Teilbewerbe des Triathlons sind möglich. Kein Nachtlauf!
3) Knirpse/Kinder

KATEGORIEN:

Hauptbewerb:

Triathlon Bike W
Triathlon Bike M
Triathlon SC W
Triathlon SC M
Duathlon Bike W
Duathlon Bike M
Duathlon SC M
Duathlon SC W

Happy Dog
Klasse ohne Zeitnehmung und Wertung zu Trainingszwecken im Anschluss an die Hauptbewerbe am Samstag und Sonntag. Kein Start beim Nachtlauf!

Knirpse (0-7 Jahre):
Canicross, ca. 400m um den Teich

Kinder (8-14 Jahre):
Canicross, ca. 1 km

ABLAUF:

Freitag, 13.9.2019, ab 17:00 bis 20:00 Uhr Vet-Check und Startnummernausgabe (für Nachzügler: Samstag, 07.00 Uhr bis 07.30 Uhr), 20:15 Uhr: Eröffnung und Besprechung (für Nachzügler: Samstag, 07.30 Uhr)

Samstag, 14.9.2019, ab 08.00 Uhr: Start 1:
Triathlon: ca. 150 m Schwimmen, ca. 4 km Bike-/Scooterjöring, ca. 4 km Canicross
Duathlon: ca. 4 km Bike-/Scooterjöring, ca. 4 km Canicross

Happy Dog-Klasse: letzter Zieleinlauf spätestens 16.00 Uhr

Knirpsen/Kinderlauf:
Diese Bewerbe finden nur am Samstag ab ca. 14:00 Uhr statt, danach folgt gleich die Siegerehrung.

20.30 Uhr: Start 2: Nachtlauf (nur Canicross), ca. 3 km - Bitte Stirnlampe nicht vergessen, diese ist Pflicht!

Sonntag, 15.9.2019, ab 08.00 Uhr: Start 3:
Triathlon: ca. 150m Schwimmen, ca. 4km Bike-/Scooterjöring, ca. 4km Canicross
Duathlon: ca. 4km Bike-/Scooterjöring, ca. 4km Canicross

ca. 13:00 Siegerehrung

!!! GANZ WICHTIG !!! Der Hund ist der Schrittmacher, d.h. der Rad-/Scooterfahrer bzw. Läufer muss das Tempo dem Hund anpassen. Der vierbeiniger Teampartner MUSS sich IMMER vor dem Bike/Scooter bzw. vor dem Läufer befinden. Der Teilnehmer muss seine Fahrt oder seinen Lauf verlangsamen, falls der Hund das Tempo nicht mehr laufen kann. Das gleiche gilt fürs das Schwimmen, der Hund muss freiwillig ins Wasser gehen! Bei Nichteinhaltung (Stoßen, Ziehen oder Werfen des Hundes) erfolgt die sofortige Disqualifikation!
Es kann natürlich passieren, dass der Hund nicht ins Wasser will, in diesem Fall muss nach Ablauf einer Minute eine Strafrunde um den Teich gelaufen werden, bevor mit dem Mountainbike bzw. Scooter gestartet werden darf.

TIERÄRZTLICHE VORGABEN:

Mindestalter des Hundes: 18 Monate, ein aufrechter Impfschutz gegen Tollwut muss beim Eintreffen am Freitag nachgewiesen werden (Impfpass nicht vergessen)! Die Impfung darf nicht jünger sein als 30 Tage vor dem Wettkampf.
Der Hund muss durch einen Mikro-Chip identifiziert werden können. Alle geforderten Angaben sind wahrheitsgetreu anzugeben. Der Teilnehmer erklärt dem Veranstalter verbindlich, dass sein Hund bei bester Gesundheit ist und dass die benötigten Impfungen (Tollwut) aktuell sind. Außerdem bestätigt er, dass sein Hund aus keinem Seuchengebiet (Tollwut, Maul- und Klauenseuche o. ä.) und aus keinem Gebiet mit veterinärbehördlicher Verkehrsbeschränkung kommt. Dies gilt auch für Hunde, die nicht am Rennen teilnehmen, sich aber auf dem Veranstaltungsgelände aufhalten.

STARTGEBÜHREN:

Startgebühr: 70.-, RDA-Mitglieder: 60.-
Familienstart: Einzelstart plus halbe Startgebühr pro weitere Person (maximal 3 Personen)
Kinderlauf 8-14 Jahre: gratis
Knirpsenlauf 0-7 Jahre: gratis
Happy-Dog: 35.-

Diese Startgebühren inkludieren die Benützung des ausgeschilderten und überwachten Trails, die Zeitnehmung, die Campinggebühr, eine Erinnerungsurkunde und Trophäen für die Bestplatzierten. Die Familienstartgebühr gilt für Paare und deren Kinder. Weitere Möglichkeiten zur Übernachtung bestehen in einem der Beherbergungsbetriebe der näheren Umgebung, nachzulesen auf http://www.waldviertelnord.at/de/Ausruhen

Die Startgebühr muss bis spätestens 07.06.2019 auf dem Vereinskonto eingelangt sein:
IBAN: AT 49 2027 2000 0059 1438, BIC: SPZWAT21XXX, lautend auf Racedogs Austria - Union Zughundesportverein Waldviertel.
Bei Nichtantritt kann die Startgebühr nicht rückerstattet werden. Eventuelle Ummeldungen in eine andere Kategorie sind bis  spätestens 1.8.2019 möglich.

REGLEMENT:

Die Teilnahme ist ausschließlich mit einem Hund jeder beliebigen Rasse und einem Mindestalter von 18 Monaten erlaubt, solange das Tier den physischen und psychischen Anforderungen der Veranstaltung entspricht. Aufgrund der engen Passagen und der immer wieder möglichen Überholmanöver ist es auch besonders wichtig, dass die teilnehmenden Hunde wesensfest genug sind, um hierbei keine Probleme entstehen zu lassen.

Jeder Teilnehmer, der sich für den Irondog-Bewerb (egal in welcher Klasse) anmeldet, verpflichtet sich zu folgendem: Das Teilnahmeformular muss inklusive vollständiger Adresse vollständig und korrekt ausgefüllt sein. Den Anweisungen des Veranstalters und seiner Helfer ist unbedingt Folge zu leisten. Bei einem Zwischen- oder Unfall ist der Halter selbst für seinen Hund verantwortlich. Der veranstaltende Verein, ein lokaler Organisator oder ein betroffener Grundeigentümer kann auf keinen Fall für irgendwelche Probleme mit Dritten verantwortlich gemacht werden. Der Teilnehmer bestätigt, dass er eine Haftpflichtversicherung für seinen Hund abgeschlossen hat. Er verpflichtet sich weiters, seinen Hund während der gesamten Veranstaltung jederzeit angeleint zu führen. Der Teilnehmer versichert, dass er keine unerlaubten, leistungssteigernden Mittel (Doping) zu sich nimmt oder seinem Hund verabreicht. Mit dem Ausfüllen des Teilnahmeformulars bestätigt er außerdem, dass er das Veranstaltungsreglement befolgen wird. Selbst wenn er das Reglement nicht gelesen hat und an der Veranstaltung teilnimmt, akzeptiert er dieses. Bei der Teilnahme am IronDog-Wettbewerb übernimmt der Teilnehmer selbst die volle Verantwortung für seine und die Gesundheit seines Hundes. Eventuelle Rettungs- bzw. Bergungskosten sind vom Teilnehmer selbst zu tragen. Ein Teilnehmer, der in diesem Reglement angegebene Vorschriften nicht beachtet, kann (auch ohne Vorwarnung) von der Veranstaltung ausgeschlossen werden, wobei eine bereits einbezahlte Startgebühr nicht zurückerstattet wird.

AUSRÜSTUNG:

Jeder teilnehmende Hund hat ein passendes Brustgeschirr zu tragen, an welchem die Leine befestigt ist. Die Länge der Leine darf bei ausgezogenem Ruckdämpfer 2,5 m nicht überschreiten. Beim Radfahren kann die Leine an der Lenksäule des Rades oder (mittels eines Bauchgurts) am Menschen befestigt sein. Ein seitliches Befestigen der Leine am Rahmen des Fahrrades ist aus Sicherheitsgründen nicht gestattet. Ausroll-Leinen und Würgehalsbänder ohne Zugstopp sind bei der Veranstaltung untersagt. Schwimmwesten für Hunde sind zulässig. Das Tragen von Kopfhörern während des Rennens ist aus Sicherheitsgründen untersagt. Eine Stirnlampe ist für den Nachtlauf vorgeschrieben, Handschuhe und Helm für das Bike-/Scooterjöring. Die Organisatoren empfehlen mindestens zwei Paar Laufschuhe.

ZEITNAHME UND START:

Gestartet wird einzeln (jeweils ein Mensch-Hund-Team) und im Minutentakt. Die Zeitnehmung erfolgt elektronisch. Die Bewerbe werden ohne vorgeschriebene Pause (Zeitnehmung läuft auch beim Wechsel von einer Sportart zur nächsten weiter) und in folgender Reihenfolge durchgeführt:
Schwimmen – Radfahren – Laufen

VERHALTEN IN DER WECHSELZONE:

Die Ausrüstung muss rechtzeitig vor dem Start in der Wechselzone deponiert werden. Die Hunde der Triathleten sind unbedingt am Halsband an der Wechselzonen-Stakeoutkette anzuhängen (auch bei Verwendung eines Bauchgurts!). Jede teilnehmende Person ist selbst dafür verantwortlich, sich rechtzeitig im Vorstartbereich einzufinden. Beim Duathlon darf den teilnehmenden Personen im Startbereich vor der Abfahrt von einer Person assistiert werden. Diese Person hält entweder den Hund oder das Rad/den Scooter. Die teilnehmende Person darf erst an der gekennzeichneten Startlinie auf ihr Bike aufsitzen bzw. auf ihren Scooter steigen. Alle teilnehmenden Personen haben dafür Sorge zu tragen, dass ihre Hunde im Vorstartbereich kein anderes Team behindern oder gefährden.

VERHALTEN ALLGEMEIN:

Selbstverständlich haben alle im Bundesland gültigen Tierschutzgesetze eingehalten zu werden. Der Hund darf sich während des Rennens niemals hinter dem Menschen befinden, die gefahrene/geschwommene/gelaufene Geschwindigkeit wird vom Hund vorgegeben. Ein Teilnehmer darf seinen oder einen anderen Hund auf keinen Fall quälen. Wenn ein solcher Vorfall bekannt wird, sei es durch Zeugen, mit Fotos oder durch die Veranstaltungsleitung belegt, hat dies den sofortigen Ausschluss des Teilnehmers zur Folge. Ein Teilnehmer, der überholt wird, muss auf den Zuruf „Trail!“ oder „Trail stop!“ den Weg freigeben und gegebenenfalls stehenbleiben, bis der Überholende den Überholvorgang abgeschlossen hat. Der Teilnehmer muss jederzeit dafür sorgen, dass sein Hund weder anderen Tieren noch Menschen Schaden oder Verletzungen zufügt. Jeder Teilnehmer hat während der gesamten Veranstaltung die Regeln sportlicher Fairness und Höflichkeit einzuhalten. Ebenso verhält er sich jederzeit im Sinne des aktiven und passiven Naturschutzes.

KONSEQUENZEN BEI REGELVERSTÖSSEN:

•    Unentschuldigtes Fernbleiben der Veranstaltung: kein Start im Folgejahr
•    Verstoß gegen die Leinenpflicht (auch im Wasser oder außerhalb der Rennzeiten): Disqualifikation
•    Befahrung des Trails außerhalb des Rennens: Disqualifikation
•    Nichtbeachtung der Pflichtausrüstung: Disqualifikation
•    Verstoß gegen Tierschutzverordnung: Disqualifikation
•    Mutwillige Manipulation des Trails: Disqualifikation
•    Schwimmverweigerung des Hundes: Fußweg in die Wechselzone + 5 min. Strafzeit
•    Hilfe in der Wechselzone: 3 min. Strafzeit
•    Überfahren der Wechselzonenmarkierung: 2 min. Strafzeit
•    Zu frühes Aufsteigen auf Bike oder Scooter: 2 min. Strafzeit


AUSHANG:

Der Veranstalter installiert eine offizielle Aushangtafel mit folgenden Hinweisen: Zeitablauf der Veranstaltung, Reglement, Teilnehmerliste, eventuelle Veränderungen, Ergebnisse (nach dem Eintreffen des letzten Teilnehmers).

PROTEST:

Proteste zum Rennverlauf müssen bis spätestens 30 Minuten nach Ende der Renndurchgänge in schriftlicher Form der Veranstaltungsleitung durch Einwurf in den dafür bei der Anschlagtafel bereitgestellten Briefkasten gemeldet werden. Falls sie von offiziellen Aushängen oder der Verkündigung der Resultate abhängig sind, müssen sie bis spätestens 30 Minuten nach Aushang oder Verkündigung eingereicht werden.
Als Ansprechperson der Rennleitung fungiert der Race Marshal.

FOTORECHTE:

Es wird darauf hingewiesen, dass am Veranstaltungsort Fotos angefertigt werden und zu Zwecken der Dokumentation der Veranstaltung veröffentlicht werden können. Mit ihrer Teilnahme erhalten die Veranstalter von der teilnehmenden Person ohne besondere Vergütung das Recht, anlässlich dieser Veranstaltung Fotos von ihr herzustellen und diese zu senden oder senden zu lassen sowie im Bereich des Internets (z. B. Webseiten, Soziale Medien, ...) und in Printmedien zu nutzen oder nutzen zu lassen.

WEITERE INFORMATIONEN:

Die Übernachtung vor Ort ist in Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil möglich, dies bitte bei der Anmeldung bekanntgeben, die Campinggebühr ist in der Startgebühr inkludiert.
Die Benutzung des Campgeländes ist aus organisatorischen Gründen ausnahmslos erst am 13.9.2019 ab 08.00 Uhr möglich!
Pro Stellplatz muss mindestens ein 6 kg-ABC-Feuerlöscher vorhanden sein (Vorgabe der örtlichen Feuerwehr).

Teams, die nur trainieren wollen, können am Samstag und Sonntag nach dem Rennen in der Happy-Dog-Klasse ohne Wertung bis spätestens 16.00 Uhr auf dem ausgesteckten Trail starten. Ein Befahren des Trails außerhalb dieser Zeiten ist strengstens untersagt und wird mit dem Ausschluss von der Veranstaltung geahndet! Beim Nachtlauf am Samstag gibt es keinen Happy Dog-Start.
Teilnehmer, die im Bewerb (Triathlon oder Duathlon) gemeldet sind, können ohne Aufpreis eventuelle weitere Hunde im Rahmen der Happy Dog-Klasse trainieren.

Das Team von Racedogs Austria – Union Zughundesportverein Waldviertel freut sich auf einen erlebnisreichen, spannenden IronDog 2019!

Anmerkung:
Sämtliche männliche Personenbezeichnungen im vorliegenden Text gelten selbstverständlich sinngemäß ebenso in ihrer weiblichen Form.

 

ENGLISH

LOCATION:

Saaß 19, 3874 Litschau

REGISTRATION:

The registration is open from 22.4.2019, 10:00 pm to 01.06.2019 on www.racedogs-austria.com and can be done in one of the following three classes:
1) Main competition:
Triathlon or duathlon (including night race) must be finished completely.
2) Happy Dog class:
Training under competitive conditions; also individual partial competitions of the triathlon are possible. No night run!
3) Toddlers/ Children

CATEGORIES:

Main competition:

Triathlon Bike W
Triathlon Bike M
Triathlon SC W
Triathlon SC M
Duathlon Bike W
Duathlon Bike M
Duathlon SC M
Duathlon SC W

Class without timekeeping and evaluation for training purposes following the main competitions on Saturday and Sunday. No start at the night run!

Toddlers (0-7 years):
Canicross, ca. 400m around the pond

Children (8-14 years):
Canicross, ca. 1 km

SCHEDULE:

Friday, 13.9.2019, from 5:00 pm to 8:00 pm vet check and handing out of the start numbers (for latecomers: Saturday, 7:00 am to 7:30 am), 8:15 pm: opening ceremony and meeting (for latecomers: Saturday, 07.30 am)

Saturday, 14.9.2019, from 8:00 am: Start 1:
Triathlon: about 150 m swimming, about 4 km bike / Scooterjöring, about 4 km Canicross
Duathlon: approx. 4 km bike- / scooterjöring, approx. 4 km Canicross

Happy Dog class: last finish at 16:00

Toddlers / kids run:
These competitions will take place only on Saturday from about 14:00 clock, then immediately follows the award ceremony.

20.30: Start 2: night run (only Canicross), about 3 km - Please do not forget your headlamp, this is mandatory!

Sunday, 15.9.2019, from 08.00 clock: Start 3:
Triathlon: approx.  150m swimming, approx. 4km Bike-/Scooterjöring, approx. 4km Canicross
Duathlon: approx. 4km Bike-/Scooterjöring, approx. 4km Canicross

Ca. 13:00 award ceremony

!!! VERY IMPORTANT !!! The dog is the pacemaker, that means the bike /scooter driver or runner has to adjust the pace to the dog. The four-legged team partner MUST ALWAYS be in front of the bike/scooter or in front of the runner. The competitor must slow down if the dog can not keep up with the pace. The same goes for swimming, the dog has to jump voluntarily into the water! In case of non-compliance (bumping, pulling or throwing the dog) the immediate disqualification takes place!
Of course it can happen that the dog does not want to go into the water, in this case the team has to run around the pond after one minute of trying before it can start with bike or scooter.

VETERINARY SPECIFICATIONS:

Minimum age of the dog: 18 months, an upright vaccination against rabies must be proven when arriving on Friday (do not forget the vaccination certificate)! The vaccination must not be younger than 30 days before the competition.
The dog must be identified by a microchip. All required information must be given truthfully. The participant declares to the organizer that his dog is in good health and that the required vaccinations (rabies) are up-to-date. In addition, he confirms that his dog does not come from any epidemic area (rabies, foot-and-mouth disease, etc.) and from any area with veterinary restrictions. This also applies to dogs that are not participating in the race but are staying at the event site.

ENTRY FEES:
Entry fee: 70.-, RDA members: 60.-
Family start: single start plus half entry fee per additional person (maximum 3 persons)
Children (8-14 years): free
Toddlers (0-7 years): free
Happy Dog: 35.-

These entry fees include the use of the marked and supervised trails, timekeeping, the camping fee, a memorial certificate and trophies for the best placed. The family start fee applies to couples and their children. Further possibilities for the overnight stay exist in one of the accommodations you find on http://www.waldviertelnord.at/de/Ausruhen

The entry fee must have arrived on the club account by 07.06.2019:
IBAN: AT 49 2027 2000 0059 1438, BIC: SPZWAT21XXX, Racedogs Austria - Union Zughundesportverein Waldviertel.
In case of non-arrival, the entry fee can not be refunded. Any changes to another category are possible until 1.8.2019 at the latest.

REGULATIONS:

Participation is permitted with dogs of any breed and a minimum age of 18 months, as long as the animal meets the physical and psychological requirements of the event. Due to the narrow passages and the always possible overtaking maneuvers, it is also particularly important that the participating dogs are of good temperament to avoid any problems.

Every participant who signs up for the Irondog-competition (no matter in which class) agrees to the following: The entry form including the complete address must be completed correctly. The instructions of the organizer and his helpers must be obeyed. In case of an incident or accident, the owner is responsible for his dog. The organizing club, a local organizer or an affected landowner can under no circumstances be held responsible for any problems with third parties. The participant confirms that he has completed a liability insurance for his dog. He also undertakes to keep his dog leashed at all times throughout the event. The participant assures that he does not take any unauthorized, performance-enhancing drugs (doping) or administer them to his dog. By completing the entry form, he also confirms that he will follow the rules of the event. Even if he has not read the regulations and participates in the event, he accepts this. When participating in the IronDog contest, the participant takes full responsibility for his and his dog's health. Any rescue or rescue costs are to be borne by the participant. A competitor who fails to comply with the rules set out in these regulations may be excluded from the event (even without warning), but will not be reimbursed for an entry fee that has already been paid.

EQUIPMENT:

Each participating dog has to wear a suitable harness to which the leash is attached. The length of the leash must not exceed 2.5 m when the shock absorber is pulled out. When cycling, the leash may be attached to the headtube of the bike or (by means of a waist belt) to the person. A lateral attachment of the leash to the frame of the bicycle is not permitted for safety reasons. Roll-out lines and choke collars without stops are prohibited at the event. Life-jackets for dogs are allowed. The wearing of headphones during the race is prohibited for safety reasons. A headlamp is mandatory for the night race, gloves and helmet for the bike /scooter jöring. The organizers recommend at least two pairs of running shoes.

TIMEKEEPING AND START:

It will be started individually (each human-dog team) and every minute. Timekeeping is done electronically. The competitions will take place without a prescribed break (timekeeping will continue when changing from one part to the next) and in the following order:
swimming - cycling – running

BEHAVIOR IN THE TRANSITION AREA:

The equipment must be deposited in time before the start in the transition area. The dogs of the triathletes must be attached to the collar at the transition area stakeout chain (even when using a running belt!). Each participant is responsible for getting to the pre-start area on time. At the duathlon the participants in the starting area may be assisted by one person before the start. This person holds either the dog or the bike/scooter. The participating person may only sit on the bike or get on the scooter at the marked starting line. All participants must ensure that their dogs in the pre-start area do not hinder or endanger another team.

GENERAL BEHAVIOUR:

Of course, all animal welfare laws valid in the state have to be respected. The dog must never be behind the human during the race, the driven/swum/run speed is dtermined by the dog. A participant may not torment his or any other dog under any circumstances. If such an incident becomes known, be it proved by witnesses, photos or the event management, this will result in the immediate exclusion of the participant. A competitor who has been overtaken must clear the path at the "Trail!" or "Trail stop!" call and stop, if necessary, until the overtaking team has completed the maneuver. The participant must ensure at all times that his dog does not harm or injure other animals or humans. Each participant must adhere to the rules of sporting fairness and courtesy throughout the event. He also behaves at all times in the sense of active and passive nature conservation.

CONSEQUENCES OF INFRINGEMENTS:

• Unexcused absence of the event: no start in the following year
• Breach of leash requirement (also in water or off-race time): disqualification
• Biking or scootering on the trail outside the race: disqualification
• Failure to comply with mandatory equipment: disqualification
• Violation of animal protection ordinance: disqualification
• Deliberate manipulation of the trail: disqualification
• Refusal of swimming by the dog: walk to the transition area + 5 min. penalty
• Help in the transition area: 3 min. penalty
• Passing over the transition area mark: 2 min. penalty
• Too early on bike or scooter: 2 min. penalty

ANNOUNCEMENT:

The organizer installs an official notice board with the following information: time of the event, regulations, list of participants, possible changes, results (after the arrival of the last participant).

PROTEST:

Protests about the race must be reported in writing to the event management at the latest 30 minutes after the end of the race by dropping it into the mailbox provided for this purpose at the notice board. If they depend on official announcements or the announcement of the results, they must be submitted no later than 30 minutes after posting or proclamation.
In all this cases the race marshal is the contact person for all participants.

PHOTO RIGHTS:

It is noted that photos are made at the IronDog and may be published for the purpose of documenting the event. With their participation, the organizers receive the right of the participant without special remuneration to make photos of him at the event and to publish them at the internet (eg websites, social media, ...) and to use them in print media.

ADDITIONAL INFORMATION:

The overnight stay on site is possible in a tent, caravan or mobile home, please notify us when registering, the camping fee is included in the entry fee.
For organizational reasons, the arrival at the camp area is possible at the earliest from 8:00 am at 13.9.2019! At least one 6 kg ABC fire extinguisher must be brought for each camping pitch (demanded by the local fire brigade).

Teams that only want to train can start on Saturday and Sunday after the race in the Happy Dog class without a score until 4:00 pm on the marked trail. Driving on the trails outside these times is strictly prohibited and will lead to disqualification! There is no Happy Dog start during the night race on Saturday.
Participants registered in the competition (triathlon or duathlon) can train any additional dogs under the Happy Dog class at no extra cost.

The team of Racedogs Austria - Union Zughundesportverein Waldviertel is looking forward to an eventful, exciting IronDog 2019